Mo

11

Jun

2018

Nachtigall, ick hör dir trapsen

Bericht „Stadt übernimmt das Maritimo“
Stimberg Zeitung 09.06.2018

Hans-Joachim Lehmann, Sachkundiger Bürger der UWG im Ausschuss für Stadtentwicklung und Wirtschaftsförderung

Nun will die Stadt das Maritimo also selbst betreiben und dazu eine stadteigene Betriebsgesellschaft gründen. Und Herr Ibrahim Özcan, der bisherige Geschäftsführer des Maritimo, soll als Badleiter übernommen werden, was grundsätzlich zu begrüßen wäre, weil ich mir keine Person in der Stadtverwaltung vorstellen kann, die über die Fähigkeiten verfügt, ein solches Bad kompetent zu führen.

mehr lesen

Fr

02

Feb

2018

Muezzin-Ruf – Für Gespräche ist es nie zu spät

Berichte „Muezzin muss schweigen“, „Gerichtsbesetzung ist für die Stadt ein Skandal“
Stimberg Zeitung 02. Februar 2018

Helmut Lenk, Fraktionsvorsitzender der UWG

In dem Artikel „Gerichtsbesetzung ist für die Stadt ein Skandal“ in der heutigen Ausgabe der Stimberg-Zeitung war zu lesen, dass nach Meinung von Bürgermeister Carsten Wewers sich in Rapen niemand wegen des Muezzin-Rufes gestört fühle. Merkwürdig!

mehr lesen

Do

02

Nov

2017

Derivatgeschäfte – Der Staatsanwalt muss endlich her

Diverse Berichte in der Stimberg Zeitung

Helmut Lenk, Fraktionsvorsitzender der UWG

Nachdem der alte Bürgermeister weg und der neue tatkräftig alle die Probleme anfasst, die Herr Menge hinterlassen hat, erkennt auch der letzte Oer-Erkenschwicker, welch schlechte Leistungsbilanz am Ende der Amtszeit von Herrn Menge steht.

mehr lesen

Do

23

Jun

2016

Schulentwicklungsplanung – Fragebogen von Dr. Rösner

Diverse Berichte in der Stimberg Zeitung

Helmut Lenk, Fraktionsvorsitzender der UWG

Dr. Rösner reist seit Jahren auf Honorarbasis landesweit als hartnäckiger Gesamtschulverfechter von Stadt zu Stadt, um das gegliederte Schulsystem zu beseitigen. Wer ihn in Erwartung einer ergebnisoffenen Schulentwicklungsplanung nach Oer-Erkenschwick eingeladen hatte, muss daher schon fahrlässig unwissend gewesen sein. Oder er wollte wissentlich schulpolitisch neutrale Schulentwicklungsplaner erst gar nicht in die nähere Auswahl nehmen.

mehr lesen

Fr

06

Mai

2016

Investorengruppe kann sich auf hohe Pachterträge freuen

Bericht „Windkraft an Stadtgrenze – Investorengruppe gibt Gas“
Stimberg Zeitung 05.05.2016

Hans-Joachim Lehmann, Sachkundiger Bürger der UWG im Ausschuss für Stadtentwicklung und Wirtschaftsförderung

Herr Immohr, hören Sie endlich auf, den Bürgerinnen und Bürgern sowie dem Rat bezüglich des geplanten Windrades auf Oer-Erkenschwicker Gebiet östlich von Essel ein X für ein U vorzumachen.

mehr lesen

Di

12

Jan

2016

Die große Wind-Verladung

Bericht „Jetzt ist Oer-Erkenschwick im Spiel“
Stimberg Zeitung 07.01.2016

Hans-Joachim Lehmann, Sachkundiger Bürger der UWG im Ausschuss für Stadtentwicklung und Wirtschaftsförderung

Nun hat sich für die UWG ihr Vorwurf verfestigt, was unser Technischer Beigeordnete mit seinem eigenmächtigen Ausstieg aus der gemeinsamen Windkraft-Konzentrationszone mit Recklinghausen wirklich geplant hatte. Nämlich weiteren Windkrafträdern auf Oer-Erkenschwicker Gebiet Tür und Tor zu öffnen.

mehr lesen

Fr

06

Nov

2015

Vorgehensweise wirkt kaum vertrauensbildend

Bericht „Minarett-Bau wird auf Eis gelegt“
Stimberg Zeitung 06.11.2015

Helmut Lenk, Pressesprecher der UWG

Vertrauen schaffen setzt voraus, bei der Wahrheit zu bleiben. Dieser Anspruch bleibt bei einigen nachträglichen Äußerungen über das von Bürgermeister Wewers moderierte Gespräch zwischen Milli Görüs, Anwohnen aus Rapen und den eingeladenen Ratsfraktionen leider auf der Strecke.

mehr lesen

Fr

21

Aug

2015

Windkraft-Konzentrationszone – Ratsbeschluss eindeutig und einstimmig

Bericht „Dann eben ohne Oer-Erkenschwick“
Stimberg Zeitung 13.08.2015

Hans-Joachim Lehmann, Sachkundiger Bürger der UWG im Ausschuss für Stadtentwicklung und Wirtschaftsförderung

Sommerscherz oder unverschämte Vermessenheit eines Beigeordneten, der am 02.10. 2014 nur mit einer Stimme Mehrheit, wohl die des Bürgermeisters, wiedergewählt wurde?

mehr lesen

Do

02

Jul

2015

Üble Beschimpfungen spiegeln kaum demokratische und soziale Wertschätzungen wider

Bericht „SPD_kommt nicht zur Ruhe“
Stimberg Zeitung 01.07.2015

Helmut Lenk, Pressesprecher der UWG

Beginnt in der SPD nun ein Rückfall in die Zeiten der politischen Inquisition? Öffentliche Androhungen an angebliche „Abweichler“ und üble Beschimpfungen als „Verräter“ spiegeln wohl kaum demokratische und soziale Wertschätzungen wider. Wieso können Herr Grzeskowiak und sein Parteivorsitzender Peter Duscha eigentlich derart sicher sein, wer in der Wahlkabine auf neutralen Stimmzetteln bei Frau Langemeier-Conrad sein Kreuz gemacht hat?

mehr lesen

So

07

Jun

2015

Einfach nur die Dienstzeit verlängern, um Beigeordneter werden zu können?

Bericht „Beigeordneter kann Dienstzeit verlängern“
Stimberg Zeitung 03.06.2015

Helmut Lenk, Fraktionsvorsitzender der UWG

Der Artikel in der Stimberg Zeitung vom 3. Juni über die Verlängerungsmöglichkeit der Dienstzeit von Herrn Grzeskowiak zwecks Zulassung seiner Bewerbung für das Amt des 1. Beigeordneten festigt den Eindruck, dass einige Parteistrategen der SPD gemeinsam mit der Verwaltungsspitze bereits auf politischer Kante taktieren müssen. Das Landesbeamtengesetz NRW (LBG) bietet zwei Möglichkeiten für eine Verlängerung der Dienstzeit von Herrn Grzeskowiak.

mehr lesen

Sa

21

Mär

2015

Schuld sind immer die anderen

Bericht „Späte Post – reichlich Ärger“
Stimberg Zeitung 21.03.2015

Hartmut Weissenbacher, stellv. Ausschussmitglied der UWG im Ausschuss für Stadtentwicklung und Wirtschaftsförderung

Schnell wurde für die verspäteten Zusendungen der Einladungen und Unterlagen für die Ausschuss- und Ratssitzungen ein Schuldiger gefunden. Es soll die Post gewesen sein! Die Verwaltung hat natürlich die Schriftstücke – wie den Bürgern eingeredet werden soll – „fristgerecht“ abgeschickt.

mehr lesen

So

08

Mär

2015

SPD-Forderung nach „Stärken-Schwächen-Profil“ der Schulen passt wie die „Faust auf’s Auge“

Bericht „Fingerzeig für die Schulzukunft“
Stimberg Zeitung 04.03.2015

Helmut Lenk, Fraktionsvorsitzender der UWG

Fachliches Unwissen erlaubt noch lange nicht, mit politischem Kalkül kurz vor der Bürgermeisterwahl wieder Unruhe in die Schulen zu bringen. Deren Lehrer, Schüler und Eltern stehen jetzt nämlich mit der Inklusion, dem gemeinsamen Unterrichten von Kindern mit und ohne gesundheitliche Probleme oder anderen Lernschwächen, vor einer pädagogischen Herkulesaufgabe.

mehr lesen