Herzlich Willkommen!

Mitglieder der UWG Oer-Erkenschwick
Mitglieder der UWG Oer-Erkenschwick

Wir freuen uns, dass Sie die Webseite der Unabhängigen Wählergemeinschaft (UWG) Oer-Erkenschwick besuchen. Seit mehr als 20 Jahren setzen wir uns für die Interessen der Bürgerinnen und Bürger in unserer schönen Stadt am Rande des Ruhrgebiets ein.

 

Viel Spaß beim Lesen!

 

Mit herzlichen Grüßen

Ihre UWG Oer-Erkenschwick

UWG feiert 25-jähriges Jubiläum


Am Sonntagmorgen trafen sich die Mitglieder und Gäste der Unabhängigen Wählergemeinschaft um 11:00 Uhr im Foyer der Stadthalle, um die Gründung der UWG vor 25 Jahren zu feiern.


Zu den Gratulanten gehörten die Erste Beigeordnete der Stadt Frau Gabriele Langemeier-Conrad, der Landes­vorsitzende der Freien Wähler NRW Herr Dr. Thomas Reinbold sowie der stellvertretender Vorsitzende vom Bund der Steuerzahler NRW Herr Diplom-Volkswirt Eberhard Kanski. Von der lokalen Politik waren Vertreter von Bündnis 90 / Die Grünen, O-E 2020, FDP, AfD und SPD gekommen, um gemeinsam mit der UWG zu feiern. Auch Altbürgermeister Clemens Peick ließ es sich nicht nehmen, an der Feier teilzunehmen.


Weitere Glückwunsche gabe es vom Tierschutzverein, Kulturkreis und Seniorenclub.
Die Grußworte der Stadt sprach die stellvertretende Bürgermeisterin Silke Krieg.
 

Zahl des Tages: 366.724
Stand: 11.03.2019

(Mit etwa 66.000 Unterschriften von Stimmberechtigten aus Nordrhein-Westfalen wird der Landtag gezwungen, sich mit der Abschaffung des Straßenbaubeitrags nach § 8 KAG NRW zu beschäftigen.)

Straßenbaubeiträge


auch in NRW abschaffen


Straßenbaubeiträge sind willkürlich und
variieren von Stadt zu Stadt.


Der „wirtschaftliche Vorteil“ ist für die Anlieger nicht objektiv messbar.


Viele Rentner, Alleinstehende und junge Familien werden
in den finanziellen Ruin getrieben.


Mieter sind indirekt betroffen, weil Eigentümer die Kosten oft in die Kaltmiete einrechnen.


Viele Kommunen erneuern ihre Straßen erst dann,
wenn die Maßnahme für die Anlieger beitragspflichtig wird.


Deshalb unterstützt die UWG die Volksinitiative
Straßenbaubeitrag abschaffen!


Machen auch Sie mit und
überzeugen Sie CDU und FDP, ihren Widerstand
gegen die Abschaffung der Straßenbaubeiträge
im Landtag NRW aufzugeben.



Unterschriftenbögen erhalten Sie beim Bund der Steuerzahler NRW e.V.

   per Mail:    aktion@steuerzahler-nrw.de
   telefonisch:   
02 11   99 175 - 16
   Internet:    Volksinitiative unterstützen


Ein Formular mit fünf Unterschriftenzeilen zum Selbstdrucken in DIN A 4 können Sie auch hier herunterladen.

Volksinitiative 'Straßenbaubeitrag abschaffen' 5-er Unterschriftbogen
BdSt_Volksinitiative 'Straßenbaubeitrag
Adobe Acrobat Dokument 503.7 KB

Wichtig: Das Blatt nur einseitig bedrucken.

Bitte im Original ausfüllen und per Post einsenden an den
        Bund der Steuerzahler NRW
        Schillerstraße 14
        40237 Düsseldorf

Sie könnnen die Unterschriftbögen gern auch abgeben bei

         Ursula Weissenbacher
Lohhäuser Straße 47
45739 Oer-Erkenschwick
        oder         Helmut Lenk
Nigelenkamp 4
45739 Oer-Erkenschwick

  


Westfleischerweiterung


Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

wegen der anstehenden, durch den Kreis genehmig­ten Erweiterung der Schlachtkapazitäten der Firma West­fleisch hat es vielfache Proteste von Bürgern gege­ben, die insbesondere eine Beeinträchtigung der Lebens­qualität sowie des materiellen Wertes ihres unmittel­baren Wohnumfeldes befürchten. Diese Pro­teste dau­ern unvermindert an, u.a. mit dem Ziel, diese Genehmi­gung durch den Kreis juristisch anzufechten.


mehr lesen
 


Bürgermeister verbreitet Fake News


Bericht „Ein großer Tag für die gesamte
FC-Familie“
(Stimberg Zeitung 13.12.2018)


Die anderen Ratsfraktionen, die dagegen [städtischer Haushalt 2019] stimmten, haben sich damit auch ge­gen dieses Projekt ausgesprochen.“ wird der Bürger­meister im Bericht zitiert.


mehr lesen